0,00  0

keine Produkte im Warenkorb

Der Hof

Unser Bauernhof liegt eingebettet zwischen Wiesen und Feldern am Rand des Weilers „Neuhof“. Der Legende nach war der Weitfeldhof früher ein Gutshof und Jagdsitz eines Fürsten. Noch heute erinnern Flurnamen wie „Herrenwald“ oder “Edelklinge” an diese Zeit.

Der Weitfeldhof wurde um 1830 von unserem  Urururgroßvater gekauft. Seitdem lebt unsere Familie auf und mit dem Weitfeldhof. In den Kriegsjahren  des 1. und 2. Weltkriegs mussten die Frauen und Kinder oft alleine den Hof bewirtschaften. Nicht selten wurden hungrige Flüchtlinge aus der Stadt mit Grundnahrungsmitteln versorgt.

Das Leben auf einem Bauernhof ist nicht immer einfach, doch im Rückblick überwiegen die schönen Stunden, die Zeit unter freiem Himmel, der Geruch von Heu, und die Freiheit das tun zu können was man selbst für richtig hält

Seit 6 Generationen wird der Weitfeldhof von unserer Familie bewirtschaftet. Es versteht sich von selbst, dass wir unsere Ländereien so bewirtschaften, dass wir sie guten Gewissens an die nächste Generation weitergeben können.

In die 1950er Jahre wurden Kühe, Kälber, Schafe, Hasen und Pferde mit gutem Heu von unseren Wiesen versorgt. In den 1990er Jahren verschwanden die letzten Rinder und Kälber aufgrund des enormen Strukturwandels in der Landwirtschaft. Geblieben ist die Erfahrung und der Anspruch, bestes Heu zur Ernährung für Ihre Tiere bereit zu stellen. Heute leben , Pferde, Hasen, Katzen und Hunde auf unserm Hof, und natürlich ist unsere Scheune noch immer voll mit gutem Heu und Stroh

Wir sind überzeugt davon, dass durch gesundes bewirtschaften gesunde Nahrung entsteht. Nach diesem Grundsatz wählen wir das Heu aus, dann später bei Ihnen ankommt. Richen Sie mal, so duftet Wiese!